Sprechzeiten

Mo - Do 8-12 Uhr und 14-18 Uhr
Fr 8-12 Uhr und 14-16 Uhr

 +49 (0)9122 / 2171

2018:

Keramikimplantate System SDS und Biologische Zahnheilkunde.

 

Wir sind dabei, uns auf die Anwendung des Swiss Biohealth Concept (www.swiss biohealth.com) und auf die Keramik-Implantate nach Dr. Ulrich Volz, Kreuzlingen, zu spezialisieren.

https://www.swissdentalsolutions.com/patienten-infos/#patienten-testimonials

 

Das Konzept besteht nicht nur aus den in höchstem Maße biokompatiblen und sehr stabilen Keramikimplantaten, sondern beinhaltet die Suche nach versteckten chronischen Knochenentzündungen. (sog. NICOs bzw. FDOKs).

 

Diese können neurologische Beschwerden verursachen wie ausstrahlende Gesichts- Kopf- oder Rückenschmerzen, für die typischerweise keine der altbekannten Ursachen gefunden wird und die dauerhaft das Immunsystem belasten.

Deren Sanierung und das Entfernen fragwürdiger wurzelbehandelter Zähne sind eingebettet in eine Begleitbehandlung mit Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen in der Zeit um den Operationstermin (Bone healing protocol nach dem swiss biohealth concept).

 

Was heißt „Biohealth Concept“?

Behandelt wird nicht nur das Gebiss, sondern auch das Gesamtsystem. Bei chronischen Beschwerden und immunologischen Problemen (im weitesten Sinne Allergien, Unverträglichkeiten) wird die Belastung des Körpers mit schädigenden Einflüssen reduziert. Begleitend werden gewisse Blutwerte überwacht und ein Ernährungsplan erstellt.

Zähne, Meridiansystem, bekannt aus der Akupunktur, und Biochemie greifen ineinander.

 

Warum SDS Keramikimplantate ?

Die Keramikimplantate können i.d.R. Sofort nach gründlicher Reinigung der Wunde gesetzt werden. Insbesondere nach Entfernen abgebrochener oder chronisch entzündeter, wurzelbehandelter Zähne. Die hohe Stabilität und Gewebeverträglichkeit macht Knochenaufbau meist überflüssig und ermöglicht eine ästhetische festsitzende Sofortversorgung mit provisorischen Kunststoffkronen.

 

 

Kein Knochenaufbau?

 

Für das Implantatbett wird grundsätzlich keinerlei Fremdmaterial zum Zweck des Knochenaufbaus verwendet. Allenfalls patienteneigenes Fibrin (festes, zentrifugiertes, kompaktes Blutgerinnsel, sog. PRF). Eine maßvolle mechanische Belastung während der Einheilphase mit provisorischen Kronen ist erwünscht, weil das einen Wachstumsreiz für den Kieferknochen darstellt. Er bekommt eine Aufgabe. Knochen wächst, soweit aus Stabilitätsgründen erforderlich, um die ihm übertragene mechanische Last optimal aufzunehmen.

 

Aktuelles

Neue Öffnungszeiten

Ab sofort

Unsere Praxis schließt freitags künftig ab 16:00 Uhr. In dringenden Notfällen machen wir selbstverständlich Ausnahmen, so weit es uns möglich ist. Rufen Sie jedoch bitte so bald wie möglich an. Die übrigen Öffnungszeiten ändern sich nicht.

Sie können während der Öffnungszeiten nicht zu uns kommen? Dann vereinbaren Sie einen gesonderten Termin mit ein wenig Vorlaufzeit.

Neuer Mitarbeiter Roland Kühleisen

21.03.2014

Wir begrüßen unseren neuen Mitarbeiter, Zahntechniker Roland Kühleisen! Er kümmert sich in unserem eigenen Labor für Ihren Zahnersatz "made in germany".

Zertifizierung Alphalign®

Anfang 2014

Seit 2014 ist Dr. Wittmann zertifizierter Anwender der Alphalign® Schienen zur Korrektur von Zahnfehlstellungen bzw. zur kosmetischen Zahnstellungskorrektur. Siehe auch "Leistungen- Kosmetische Korrektur der Zahnstellung".

Zusammenarbeit mit Schlaflabor

Anfang 2015

Seit 2015 arbeiten wir mit einem Schlaflabor zusammen und stellen Schlafapnoe-Schienen her. Für Menschen, die nachts Atemaussetzer haben und/oder schnarchen. Das Schlaflabor hat Filialen im ganzen Großraum Nürnberg und schreibt Überweisungen an uns bei medizinischer Indikation für diese Schienen. Häufige Atemstillstände von bis zu einer Minute unterbrechen die Tiefschlafphase und führen längerfristig zu Blutdruckerhöhung und Risiken für Herzerkrankungen. Bei anhaltender Tagesmüdigkeit oder Leistungsabfall ist ein Besuch in diesem Labor ratsam.